Der Fussmord und andere Liebesdramen (Gastspiel)

Fusstheater Anne Klinge (D)

«Wer glaubt, schon alles zu kennen, was Kleinkunst zu bieten hat, hat noch nicht dieses Fusstheater gesehen.»



«Der Fussmord» ist eine Geschichte, welche schon über 40 Millionen Mal auf YouTube geklickt wurde, seit Anne Klinge bei «Britain’s Got Talent» für Aufsehen sorgte. Der «Fussmord» ist eine Lovestory der besonderen Art: Ein kauziger Fischer angelt vergeblich, denn die plötzlich aufgetauchte Nixe ist viel zu gross für seine Pfanne. Dann ist da noch Rudi, der alleinerziehende Kellner, der sich verzweifelt um sein schreiendes Schöpfkellenbaby kümmert und ihm sogar eine Mama herbeibastelt. Was hier der alleinerziehende Vater, ist da die alleinwurstelnde Frau im Haushalt. Doch der Haushalt wird auf einmal lebendig und endet im Chaos. Da bleibt der Frau nur noch eines: Strippen, bis die Füsse glühen.

Anne Klinge spielte schon auf der ganzen Welt: Spektakuläre Auftritte beim Internationalen Comedy Festival in Sydney, wo sie vor 2000 Zuschauern im

Opernhaus gastierte, Varieté in Japan, EXPO in Shanghai und auf Festivals in ganz Europa. Fusstheater ist inszenierte Körperbeherrschung auf allerhöchstem Niveau. Ausgestattet mit Nasen, Mützen und Gewändern verwandeln sich die Füsse unversehens zu eigenständigen Persönlichkeiten, die die Spielerin dahinter beinahe vergessen machen.


Gespielt wird mit Füssen und ohne Worte.

Ab 12 Jahren.

Dauer: 80 Minuten inkl. Pause

Regie, Spiel und Ausstattung: Anne Klinge

VORSTELLUNG im Abendprogramm

Samstag, 12. Juni 2021, 20.00 Uhr