DER Gott des Gemetzels (Neuinszenierung)


Basler Marionetten Theater

Ein eskalierendes Elterngespräch nach dem Welterfolg von Yasmina Reza

Bei einer kleinen Rauferei zwischen zwei Jungs verliert einer zwei Zähne. Die Eltern treffen sich, um die Situation kultiviert zu klären. Anfangs noch behutsam

und respektvoll, wird schon bald gestritten, provoziert und versteckt beleidigt – eine Eskalation scheint vorprogrammiert. Die hypernervöse Annette, der wichtigtuerische Alain, die verkrampfte Véronique und der berechnende Michel lassen nach und nach alle gesellschaftlichen Benimmregeln fallen… und stellen obendrein ihre Paarbeziehungen in Frage. So läuft ein

anfangs friedlicher Nachmittag zweier aufgeklärter Paare völlig aus dem Ruder. Und das schön hergerichtete Wohnzimmer sieht schon bald aus wie

nach einem Belagerungszustand...


Es spielen vier Kämpfernaturen mit vier fast lebensgrossen Figuren in einem einzigen Raum. Erstmals als Figurentheater nach der Hörbuchfassung

des Deutschen Audio Verlages.

Hochdeutsch. Ab 16 Jahren.

Dauer: 90 Minuten inkl. Pause

Regie: Siegmar Körner

Spiel: Ensemble BMT

Figuren und Bühnenbild: Vera Kniss

Tonbearbeitung: Thomas C. Gass

Aufführungsrechte: Agentur Rainer Witzenbacher, München


PRESSESTIMMEN:

Basler Zeitung,  23. Oktober 2019

"Highway to Hell" - «Der Gott des Gemetzels» im Basler Marionettentheater als atemberaubendes Kammerstück. >>zum Artikel als PDF


VORSTELLUNGEN

Freitag, 18. Oktober 2019, 20.00 Uhr

Samstag, 19. Oktober 2019, 20.00 Uhr

Sonntag, 20. Oktober 2019, 17.00 Uhr

Freitag, 25. Oktober 2019, 20.00 Uhr

Samstag, 26. Oktober 2019, 20.00 Uhr

Sonntag, 27. Oktober 2019, 17.00 Uhr

Fr., 22. November 2019, 20.00 Uhr (AUSVERKAUFT)

Samstag, 23. November 2019, 20.00 Uhr


Dieses Stück wurde ermöglicht dank der Unterstützung der Ernst Göhner Stiftung.