SEHEN UND HÖREN im Theater (REFERAT)


Thomas C. Gass

Gedanken und Ausführungen zu Hören und Sehen in ihrer Funktion als äussere und innere Sinne

Das Referat beschäftigt sich mit zwei unserer wichtigsten Sinne, die uns tagtäglich begleiten, geht deren Gemeinsamkeiten und Unterschieden nach, gibt

Antworten zur physiologischen und psychologischen Funktion, zeigt auf, wie man diese Sinne manipulieren kann und erkundet das Themengebiet im Dialog mit den Teilnehmenden sowie mit Experimenten.

Dabei werden unter anderem folgende Fragen aufgegriffen:

• Wie verarbeitet unser Gehirn Informationen der Augen und der

Ohren?

• Warum leben wir vorwiegend in einer « Seh-Welt »?

• Weshalb können wir die Augen verschliessen, nicht aber die Ohren?

• Was hat Rechtshändigkeit mit unserem Hörsinn zu tun?

• Wie können wir dieses Wissen im Bereich Theater, Film, etc. einsetzen?

«Thomas C. Gass führt auf eine amüsante, aber dennoch fundierte Reise, wie unsere Sinneswahrnehmungen funktionieren. »


Referat auf Hochdeutsch. Ab 16 Jahren.

Referent: Thomas C. Gass

Dauer: 80 Minuten inkl. Pause

Ticketkosten: CHF 25.–


Pressestimme:

"Thomas C. Gass führt uns „back to school“ und zeigt uns dabei, wie Lehrer zu sein haben. Das Theater Neumarkt wird kurzzeitig zu einem abenteuerlichen

Klassenzimmer, indem spannend erklärt wird, wie unsere Sinneswahrnehmungen funktionieren…

Selten habe ich bei einem Vortrag so Vieles gelernt und dabei so ausgelassen gelacht. Thomas C. Gass ist definitiv ein virtuoser Illusionist. Herzlichen Dank für den Einblick in die aufregende Welt der

Sinneswahrnehmungen.”

(Blog: Schweizer Theatertreffen 2018)

REFERAT

Mittwoch, 13. November 2019, 20.00 Uhr